Navigation

Geschichte der JSG

Am 17.05.1985 fand im Gasthaus Neidhöfer in Lüxem eine Besprechung statt, an der teilnahmen für den SV Grünewald 1928 Lüxem: Wilfried Michels, 1. Vorsitzender, Alfred Wenig, Bernd Simon, beide Jugendtrainer und Alois Könen, Kassierer.

Für den SV Wittlich 1912 nahmen teil: Ingo Amend, Jugendleiter, Heinz Mertes, Geschäftsführer und Alfons Meuers, Jugendtrainer.  

Es wurde zwischen beiden Vereinen die Gründung einer Jugendspielgemeinschaft beschlossen. Mit folgenden Jugendmannschaften wurde der Spielbetrieb 1985/86 aufgenommen:

  • A1-Jugend, A2-Jugend
  • B1-Jugend, B2-Jugend, B3-Jugend
  • C1-Jugend, C2-Jugend
  • D1-Jugend, D2-Jugend
  • E1-Jugend, E2-Jugend, E3-Jugend
  • F-Jugend

Das erste JSG Jahr war sehr erfolgreich. Den größten Erfolg verzeichnete die B1-Jugend. Sie wurde ungeschlagen Staffelsieger und in den Spielen um die Rheinland-Meisterschaft Vize-Meister. Durch einen 2:1 Sieg über den FSV Mainz 05 Südwest-Meister. Weitere Erfolge: A2-Jugend – Staffelsieger, E1-Jugend – Kreismeister.

In den folgenden Jahren setzte sich die Erfolgsbilanz der JSG fort. Zahlreiche Titel wie Rheinland-Meisterschaften, Bezirks-Meisterschaften Kreis-Meisterschaften und Pokalsiege gingen fast jährlich an unsere Fußballjugend.

Herauszuheben sind die Rheinland-Meisterschaften der B-Junioren 1987 und 1999. Die Spiele um die deutsche B-Junioren Meisterschaft gegen den Bayern-Meister FC Nürnberg, sind bis heute der Höhepunkt unserer Fußballjugend.

Sportlich war die JSG noch erfolgreich. Das "Aushängeschild" B-Junioren Spielte in der Regionalliga, gegen Mannschaften wie den FC Saarbrücken, FSV Mainz 05, FC Homburg und FC Kaiserslautern, der am 05. Dezember 1999 mit einem 1:0 Sieg nach hause geschickt wurde.

Uneinigkeiten zwischen den JSG-Partnern vor allem im finanziellen Bereich führte aber dazu, dass Unzufriedenheit unter den Trainern entstand, sodass einige sich nicht mehr imstande fühlten, weiterhin ihre Tätigkeit auszuüben. Dies schlägt sich natur gemäß dann im sportlichen Bereich der Jugendlichen nieder. Spielerabgänge ab der C-Junioren waren die logische Folge. Der "Höhepunkt" der Krise war die Abmeldung der A-Junioren aus dem Spielbetrieb.

Diese für die Fußballjugend, wie die des SVW und SVL, unerträglichen Zustände abzuschaffen, war und ist das Ziel der heutigen Vorstände. Erfreulich, dass inzwischen ein eigenständiger arbeitender JSG - Vorstand gebildet werden konnte, die das JSG-Schiff wieder in sichere Gewässer führt.

Die erfolge daraus: A- und B-Junioren Spielen wieder in der Rheinlandliga, C-Junioren -und seit der Saison 2011/12 die D-Junioren in der Bezirksliga. "Nebenbei" wurde eine Mädchen - Fußballabteilung gegründet die innerhalb der nun fünf Jahre ihres Bestehens auch über die Kreisgrenzen hinaus auf sich aufmerksam gemacht hat.

Ein weiterer Meilenstein einer erfolgreichen Jugendarbeit war der 18. März 2011. Der "Förderverein Fußballjugend JSG Wittlich" wurde gegründet. Die Weichen für eine erfolgreiche Jugendarbeit sind gestellt.

Roland Heinrich, Oktober 2011

von Roland Heinrich